Es kann recht ärgerlich oder schon nervend sein, wenn man ungefragt zu einer Gruppe auf WhatsApp hinzufügt wird, an die man überhaupt nicht interessiert ist und selbst OnePlus-Mitbegründer Carl Pei hat vor einigen Jahren seinen Unmut geäußert. Nun hat WhatsApp reagiert und eine neue Funktion eingeführt, mit dem jeder Benutzer es verbieten kann, ungefragt zu einer Gruppe hinzugefügt zu werden.

WhatsApp hat neue Optionen hinzugefügt, darunter „Niemand“, „Meine Kontakte“ und „Jeder“. Je nach deinen Einstellungen muss ein Benutzer, beim nächsten Versuch, dich einer Gruppe hinzuzufügen, erst einen Einladungslink über eine private Nachricht schicken. Dieser Link ist ab Zustellung drei Tage gültig. Bestätigt man in dieser Frist nicht die Einladung, wird diese verworfen.

Leider besteht jedoch keine Möglichkeit, einen bestimmten Kontakt auszuwählen, den man erlauben kann, auch ohne Einladung, einen zu einer Gruppe hinzuzufügen. Dennoch kann die neue Option dazu beitragen, das man Versucht die anhaltenden Spam-Nachrichten auf der Plattform zu bekämpfen.

Die Option zur Steuerung dieser Funktion ist unter Account

Einstellungen > Datenschutz > Gruppen

verfügbar. Der Rollout beginnt heute und wird laut WhatsApp in den nächsten Wochen weltweit abgeschlossen sein.

Via: VentureBeat