ILMxLAB von Lucasfilm präsentierte auf der Star Wars Celebration einen neuen Trailer zu Star Wars: Vader Immortal und gab damit den ersten wirklichen Einblick in das Gameplay und die Geschichte des lang erwarteten VR-Titel, an der das Unternehmen gemeinsam mit Oculus arbeitet.

A Star Wars VR Series – Episode I, der VR-Titel ist die erste von den drei Episoden, die eine neue Geschichte von David S. Goyer erzählen (natürlich im Mittelpunkt, Darth Vader).

Die Spieler übernehmen die Rolle eines Schmugglers, der aus dem Hyperraum bei Mustafar herausgeholt wurde, wo er mit dem Dunklen Lord der Sith selbst in Konflikt gerät. Und obwohl die Details dieses Konflikts noch nicht ganz klar sind, scheint es, dass man als Spieler selbst in der Lage sein wird, ein Lichtschwert zu benutzen und sich dabei möglicherweise sogar mit Vader zu duellieren kann.

ILMxLAB macht klar, das es aus spielerischer sich hierbei nicht nur um einen einfachen VR-Film handelt – sondern dass es ein voll interaktiver Titel ist. Die Hauptstory von Vader Immortal – Episode I soll zwischen 45 Minuten und einer Stunde dauern, aber der Titel wird auch einen eigenständigen „Lichtschwert Dojo“-Modus für ein offeneres Gameplay beinhalten.

ILMxLAB gab auch bekannt, dass Maya Rudolph in die Besetzung von Vader Immortal einsteigen wird, indem sie die Droiden-Copilotin der Hauptfigur namens ZOE3 spielt, die den Spieler auf dem Weg begleiten wird. Und auch der Synchronsprecher Scott Lawrence, der bereits in zahlreichen Star Wars-Videospielen Vader gesprochen hat, ist mit an Bord.

Vader Immortal – Episode I wird voraussichtlich später im Jahr sowohl auf dem kommenden Oculus Quest Headset als auch auf der Oculus Rift Gerätefamilie erscheinen. Es wurde noch kein genauer Preis oder Veröffentlichungsdatum bekannt gegeben.