Die exklusive Liste des Epic Games Store ist wieder einmal gewachsen und diesmal geht es um Ubisofts Anno 1800. Das Spiel hat seit geraumer Zeit eine Vorbestellseite auf Steam, die nun mit einem Hinweis aktualisiert wurde, dass der Titel nach seiner Veröffentlichung am 16. April nicht mehr auf der Plattform zum Kauf angeboten wird.

Laut Valves Mitteilung erhält jeder, der das Spiel bereits vor dem 16. April auf Steam gekauft hat oder dies noch vor dem 16. April macht, erhält für Anno 1800, alle zukünftige Updates wie auch den Zugriff auf alle kommenden DLCs.

Der Verkauf von Anno 1800 auf Steam wird am 16. April aufgrund einer Entscheidung des Publishers, das Spiel exklusiv in einem anderen PC-Shop anzubieten, eingestellt.

Der Publisher hat uns versichert, dass alle bisherigen Verkäufe des Spiels auf Steam auch über Steam abgewickelt werden und Steam-Besitzer auf das Spiel und zukünftige Updates oder Zusatzinhalte über Steam zugreifen können. 

Wir entschuldigen uns bei Kunden, die erwartet hatten, dass das Spiel auch nach dem Veröffentlichungsdatum am 16. April auf Steam verfügbar sein würde.

Dies ist ganz ähnlich wie bei Metro Exodus, aber anstelle einer eintägigen Vorankündigung haben die Anno-Fans zumindest jetzt mehr als zwei Wochen Zeit, um zu entscheiden, ob sie Anno 1800 über Steam oder lieber über den Epic Game Store erwerben möchten.

Ubisoft hat kürzlich auf der GDC angekündigt, dass sie die Partnerschaft mit dem Epic Games Store nach dem erfolgreichen Start von The Division 2 ausbauen werden. Außerdem wird der Uplay-Shop von Ubisoft wie bei The Division 2, Anno 1800 neben Epic Game Store auch verkaufen und da der Multiplayer über Uplay abgewickelt wird – auch die Steam-Version -, werden Spieler auf verschiedenen Plattformen nicht voneinander getrennt.

Trailer Anno 1800