Facebook hat eine neue Funktion namens „Warum sehe ich diesen Post?“ angekündigt. Diese Funktion soll dir helfen, den Inhalt besser zu verstehen, der in deinem Newsfeed von Freunden, Seiten und Gruppen, denen du folgst, angezeigt wird.

Aber nicht nur das, sondern die neue Funktion soll dir auch mehr Kontrolle über das, was du im News Feed siehst geben, so dass du die Beiträge, mit denen du auf der Website interagierst, leichter verwalten kannst. Facebook sagt, dass dies das erste Mal ist, dass man Informationen darüber zusammengestellt hat, wie das News Feed Ranking direkt in der Facebook App funktioniert und sagt, dass dies ein Teil seiner Bemühungen ist, gegenüber den Nutzern transparenter zu sein, wie die Algorithmen funktionieren.

Um Zugang zum neuen Tool zu erhalten, musst du nur auf das Dropdown-Menü in der rechten Ecke eines Beitrags klicken oder darauf tippen. Von dort aus kannst du die Informationen auf einen Blick einsehen, warum du bestimmte Beiträge in deinem News Feed siehst – z.B. weil du Mitglied der X Gruppe oder Seite auf Facebook bist – sowie die Inhalte verwalten, von denen du mehr oder weniger sehen möchtest. Du bekommst auch Schnellzugriffe auf Steuerelemente, die dir helfen, deinen News Feed weiter zu personalisieren, einschließlich zuerst sehen, Enfolgen, News Feed und Datenschutz Einstellungen.

Facebook sagt, dass es bei seiner Recherche für die ab heute verfügbare Funktion „Warum sehe ich diesen Post“ gelernt hat, dass die Nutzer mehr als nur Transparenz über die News Feed-Algorithmen wollen. Sie wollen auch mehr Kontrolle, und deshalb beschloss man, die neuen Tools einzuführen, um es den Nutzern zu erleichtern, die Beiträge zu verwalten, die sie auf ihrem Feed sehen möchten.

Zusätzlich zu diesen Änderungen aktualisiert Facebook auch seine Funktion “ Warum sehe ich diese Anzeige?“, um sie noch transparenter als bisher zu machen. Zusätzlich zu den grundlegende demographische Daten oder Interessen, die zu einer Anzeige beigetragen haben könnten, wird Facebook dich informieren, wenn Informationen auf der Liste eines Werbetreibenden mit deinem Profil übereinstimmen.

Gerade in einer Zeit wo dass Soziale Netzwerk Facebook von der Öffentlichkeit und den Regierungen intensiv geprüft wird, muss es für die Nutzer so transparent wie möglich sein. Die neuen Funktionen lösen sicherlich nicht alle Probleme, aber sie scheint zumindest ein Schritt in die richtige Richtung sein.

Quelle: Facebook