Der YouTuber „Rezo ja lol ey“ ist derzeit in aller Munde, denn er greift in seinen Video „Die Zerstörung der CDU.“ die CDU direkt an und bezeichnet Mitglieder und Vorstand als unwissend, ignorant und inkompetent und treibt die Christdemokraten damit zur Weißglut!

Einige würden jetzt sagen, das sind harte Worte. Aber der YouTuber Rezo zeigt Missstände auf und argumentiert und belegt mit über 200 Quellen und Statistiken seine Aussagen. Das Video was seit dem 18.05. auf der Plattform YouTube Online ist hat mittlerweile mehr als 4,5 Millionen aufrufe.

Worum geht es in diesen Video aber genau?

Rezo hat sich vor der Europawahl 2019, die an diesen Sonntag, also am 26. Mai 2019 stattfindet, mit der aktuellen Politik der Parteien CDU und SPD gründlich auseinandergesetzt. Dabei bemerkte er nach eigenen Angaben viele Widersprüche in den Aussagen der Parteien, insbesondere in Sachen Klima-, Drogen- und Sicherheitspolitik. Seine Aussagen in seinem Video unterstreicht er mit Grafiken und Quellen aus der Wissenschaft. Sein Video wurde schnell zu einen Viralen Hit und verbreitete sich wie ein Lauffeuer und auch die CDU kam an diesen Video nicht vorbei.

Aber anstatt Sachlich zu reagieren oder Argumentieren gingen die Christdemokraten vor allem auf Twitter in die Offensive und warfen dem YouTuber unter einem Hashtag #FakeNews vor. Viele junge Menschen, die auch in diesem Jahr Erstwähler sind reagierten ziemlich mpört auf diese Unterstellung und konterten mit dem Hashtag #NieMehrCDU und landeten damit in die Twitter Trends, zusammen mit der Bitte um handfeste Gegenargumente zu der Diskussion.

Der YouTuber Rezo selbst hält sich in seinem Video mit einer Wahlempfehlung aber zurück, die Wähler sollen sich selbst mit den Pateiprogrammen beschäftigen. Und das ist auch wichtig man, denn man sollte sich ein eigenes Bild über jede Partei machen und dann entscheiden, welche Partei man mit seiner Stimme unterstützen möchte.

Wichtig ist auch das ihr wählen geht, denn mit eurer Stimme bestimmt ihr eure Zukunft.

Quelle: YouTube @ Rezo